Sanierung des Kircheninnenraumes

 Die reformierte Kirche ist schon alt, der Turm stammt aus dem 13. Jahrhundert, der Chorraum wurde 1628/29 erstellt und das Hauptschiff, ursprünglich eine Holzkonstruktion, steht in der heutigen Form seit 1772. Eine genauere Beschreibung ist im Abschnitt „Unsere Kirche“ zu finden.

 Seit Jahren gibt es Überlegungen, die Kirche zu renovieren und zeitgemässer umzugestalten. Daher war die Gemeinde am 14.06.2017 zu einer Begehung eingeladen, um gemeinsam zu überlegen, was wie geändert werden könnte.

 Die wesentlichen Punkte im Überblick:

-       Der Chorraum bedarf einer Umgestaltung, allerdings gibt es hier noch erheblichen Diskussionsbedarf.

-       Unter der Orgelempore könnten die Bänke entfernt werden und 2 vom Kirchenschiff abgeschlossene Räume zur flexiblen Nutzung entstehen.

-       Die Fussböden sollten aus bautechnischen und Sicherheitsgründen umgestaltet werden; besonders die Stolperstufen vor den Bankreihen im Kirchenschiff sorgen immer wieder zu Beschwerden.

-       Die Beleuchtung sollte erneuert und eine Projektionsleinwand mit Beamer eingebaut werden.

-       In Abstimmung mit der Stadt Lingen müssen die Aussenanlagen saniert werden.

-       Innenanstrich, Wärmedämmung der Fenster, Schaukasten sowie Innenausstattung der Kirche erfordern noch einiges an Klärungsbedarf.

 

Architekt W. Breitenbach hat einen detaillierten Vorschlag zur Umgestaltung als Diskussionsgrundlage ausgearbeitet (siehe Grafik).

 

Zurück