Was tun, wenn wir heiraten möchten?


Die kirchliche Trauung ist ein Gottesdienst, in dem um den Segen Gottes für das Brautpaar gebeten wird. Es ist ein feierlicher Gottesdienst, in dem Sie sich vor Gott und der Gemeinde, ihren Familien und Freunden Ihre gegenseitige Liebe und Treue versprechen.

Was muss ich wann erledigen?

Wenn Sie heiraten möchten, können Sie sich im Gemeindebüro oder bei der Pastorin melden und Ihren Wunschtermin anmelden. In aller Regel können wir dem auch entsprechen. Sie bekommen dann ein Formular, das Sie bitte ausfüllen und im Gemeindebüro wieder abgeben. Dies können Sie schon recht früh machen, es geht aber auch kurzfristig.

Etwa einen Monat vor der Trauung können Sie einen Termin mit unserer Pastorin vereinbaren. Sie kommt zu Ihnen und bespricht alles ganz genau mit Ihnen, um Sie persönlich kennen zu lernen, um sich bei Ihnen vorzustellen und damit alles für den Traugottesdienst geklärt werden kann: Wie der Gottesdienst abläuft, was auf Sie zukommt, welche Vorstellungen und Wünsche Sie haben usw.

Kirchliche Trauung nur mit großer Hochzeitsfeier?

Nein! Ein Traugottesdienst kann ganz klassisch mit langem, weißen Kleid, Musik und vielen Hochzeitsgästen gefeiert werden oder auch ganz unkonventionell in Jeans und im kleinen Kreis. Für viele verschiedene Situationen können wir einen passenden Rahmen finden.

Wie läuft ein Traugottesdienst ab?

Wie ein Traugottesdienst in unserer Kirche üblicherweise abläuft, können Sie hier sehen: Ablauf eines Traugottesdienstes. Änderungen davon sind möglich, darüber können Sie mit der Pastorin sprechen.

Was ist ein Trauspruch?

Ein Trauspruch ist ein Bibelvers, der Sie durch Ihre Ehe begleiten soll. Sie können sich selber einen Trauspruch aussuchen, der zu Ihnen beiden passt. Sie können z. B. im Internet stöbern unter www.trauspruch.de oder selber einen Vers aus der Bibel aussuchen.

Brauchen wir Trauzeugen? Welche Aufgabe haben sie?

Sie brauchen keine Trauzeugen. Wenn Sie Trauzeugen haben, können sie z. B. gerne vorne, neben Ihnen in der Kirche sitzen, müssen es aber nicht. Sie können auch mit ihnen zusammen in die Kirche einziehen. Schön wäre z. B., wenn sich die Trauzeugen im Traugottesdienst beteiligen möchten, z. B. mit einer Lesung oder einem Gebet. Auch Familienmitglieder oder Freunde können eine Aufgabe übernehmen. Bei der Textauswahl hilft Ihnen unsere Pastorin gerne weiter.

Können wir uns Lieder selber aussuchen?

Gerne können Sie sich selber christliche Lieder aussuchen, die in Ihrem Traugottesdienst gesungen werden sollen. Es muss nicht im Evangelischen Gesangbuch stehen, es kann auch woanders herkommen. Sie können die Lieder für Ihren Traugottesdienst aber auch zusammen mit der Pastorin aussuchen. Für die musikalische Gestaltung steht Ihnen einer unserer Organisten gerne zur Verfügung, wenn Sie das möchten. Sie können auch eigene Musiker/innen mitbringen.

Welche Formalitäten sind zu beachten?

Wenn Sie und/oder Ihr/e Partner/in aus einer anderen Kirchengemeinde kommen, bitten wir Sie, bei Ihrer Kirchengemeinde ein sogenanntes „Dimissoriale“ anzufordern. So weiß Ihre Kirchengemeinde Bescheid, dass Sie woanders kirchlich heiraten. Dieses Schreiben können Sie mir bei unserem Treffen mitgeben.

Wenn Sie Blumenschmuck oder andere Dekoration in der Kirche anbringen möchten, sprechen Sie das bitte vorher unseren Küster, Mario Melle. Er kann Ihnen dafür auch die Kirche aufschließen.

Fotografieren im Gottesdienst ist erlaubt, schließlich will man diesen unvergesslichen Tag gerne festhalten! Wir bitten Sie allerdings, nur eine Person aus Ihrer Familie, Ihrem Freundeskreis oder eine/n Fotografen/in damit zu beauftragen, die sich im Hintergrund hält und auch möglichst ohne Blitz fotografiert. Nach dem Gottesdienst können Sie aber gerne so viele Bilder machen wie Sie möchten, auch mit Blitz natürlich. Die Kirche bleibt so lange geöffnet bis Sie fertig sind.

Ihre kirchliche Trauung kann auch in Ihr Stammbuch eingetragen werden. Auf jeden Fall brauchen wir Ihr Stammbuch vor der kirchlichen Trauung. Es reicht, wenn Sie das Stammbuch zu Ihrer kirchlichen Trauung mitbringen. Wenn Ihre standesamtliche Hochzeit schon früher stattfindet, können Sie das Stammbuch auch schon vorher im Gemeindebüro abgeben, dann machen wir die Eintragung bis zur kirchlichen Trauung schon fertig.

Wenn Sie noch andere Fragen haben, können Sie sich per Telefon oder Mail an unsere Pastorin wenden.

 

 

Foto: FlowerLover / pixelio.de